Vortrag Wissenschaftlicher Verein – Prof. Dr. Jürgen Karla

Vortrag

Event details

  • 6. November 2018
  • 19:00 bis 21:00
  • 021662 3140

Contact event manager

Mitteilung Frage Kritik

Book your tickets

Thank you Kindly

Vortrag Wissenschaftlicher Verein – Prof. Dr. Jürgen Karla

19:00 bis 21:00
6. November 2018

000000

Wissenschaftlicher Verein

021662 3140

Organizer's other events

Vortrag Wissenschaftlicher Verein – Prof. Dr. Jürgen Karla

19:00 bis 21:00
6. November 2018

PRINT

Prof. Dr. Jürgen Karla, Potentiale der Blockchain-Technologie

Blockchain ist ein geteilt genutztes, nicht veränderbares Journal für die Aufzeichnung des Verlaufs von – insbesondere wirtschaftlichen – Transaktionen. Der Ansatz ermöglicht eine neue Generation von Anwendungen zur Abbildung von Geschäftsvorfällen, die somit für mehr Vertrauen und Transparenz sorgen – vom Abschluss von Verträgen, über Dokumente bis zu Zahlungen. Im Rahmen des Vortrags werden technische Aspekte der derzeit in aller Munde befindlichen Blockchain-Technologie leicht verständlich erläutert. Es wird erklärt, aus welchen Teilkomponenten und Ebenen sich die Blockchain-Architektur zusammensetzt und wie darauf aufbauend ein Blockchain-Ecosystem zusammengesetzt werden kann. Darüber hinaus werden Geschäftsmodelle, Funktionen und Services benannt.

Professor Dr. Jürgen Karla ist Professor für Wirtschaftsinformatik an der Hochschule Niederrhein und Privatdozent für Wirtschaftsinformatik an der RWTH Aachen University. Seine Forschungstätigkeiten bewegen sich mit den Themenfeldern Geschäftsprozessmanagement, Social Media sowie Mobile Business Ecosystems häufig an den Schnittstellen zwischen Wirtschaftsinformatik und Medienmanagement. In den letzten 15 Jahren hat er Beiträge zu diesen Themen in internationalen Journals, auf Konferenzen sowie in Büchern veröffentlicht. Er war Projektleiter verschiedener Projekte im Rahmen der Exzellenzinitiative des Bundes und der Länder. Daneben dozierte er Inhalte der Wirtschaftsinformatik an deutschen und ausländischen Hochschulen und Universitäten. Vor wissenschaftlichen Karriere war er als Bankkaufmann tätig.