Vortrag wissenschaftlicher Verein – Dipl. Ing. T. de Marie

Vortrag

Event details

Contact event manager

Mitteilung Frage Kritik

Book your tickets

Thank you Kindly

Vortrag wissenschaftlicher Verein – Dipl. Ing. T. de Marie

19:00 bis 09:00
29. Oktober 2019

000000

Wissenschaftlicher Verein

021662 3140

https://www.wissenschaftlicherverein.de/

Organizer's other events

Vortrag wissenschaftlicher Verein – Dipl. Ing. T. de Marie

19:00 bis 09:00
29. Oktober 2019

PRINT

Auf den Spuren des Genius Loci –
Geschichte und Zukunft des Mönchengladbacher Abteibergs

Mönchengladbach ist eine kreisfreie Stadt, die sich im Umbruch befindet. Der Masterplan mg 3.0 bildete den Auftakt für eine Zukunftsvision, welche in die Stadtentwicklungsziele und -umsetzungen „mg+ wachsende Stadt“ mündeten. Historie gepaart mit Gegenwartsempfinden und Wahrnehmungen wurden durch politische Akteure wie auch durch umfangreiche und groß angelegte Bürgerbeteiligungsprozesse in zukunftsweisende Realisierungen geführt.

In seiner Rolle als Stadtgestalter im Fachbereich Stadtentwicklung und Planung der Stadt Mönchengladbach seit 2014 stellt sich Dipl. Ing. T. de Marie der Frage, was die DNA der Stadt ist. Wie gehen wir um mit der sich immer schneller ändernden Nutzung des öffentlichen Raums? Hier spielen die Geschichte der Stadt, die Topografie und die kulturelle Entwicklung eine wichtige Rolle. Gerade in einer sehr schnell gewachsenen Stadt sind die Identität und ihre Erlebbarkeit häufig ausschlaggebend für das Lebensgefühl der Menschen. Das Zusammenspiel von Architektur, Landschaftsarchitektur und Städtebau, das sich schnittstellenbezogen quer mit allen Aufgaben verbindet, stellt die Herausforderung seiner Tätigkeit dar. Als Stadtgestalter ist er bei der Stadt Mönchengladbach Ideengeber und Visionär, z.B. beim Rahmenplan Abteiberg, dem Entwurf und der Konzeption „Geropark“,  der Entwicklung des Johannes Cladders-Platzes am Museum Abteiberg und des Integrierten Handlungs- und Entwicklungskonzepts (IHEK) Alt Mönchengladbach mit dem Team Stadterneuerung. Zuvor hat de Marie als Landschaftsarchitekt bei unterschiedlichen Firmen in Deutschland und den Niederlanden wie auch als Mitglied der Kommission für Räumliche Qualität in Venlo  gearbeitet.